Posts

Wasserstoff ist der Treibstoff der Zukunft

Tübingen/Friedrichshafen – Wasserstoff ist ein Schlüsselfaktor für die künftige und nachhaltige Entwicklung der Industrie in der Bodenseeregion – davon sind Regierungspräsident Klaus Tappeser und Andreas Schell, CEO von Rolls-Royce Power Systems, überzeugt. Tappeser, zu dessen Regierungsbezirk auch der Bodenseekreis gehört, informierte sich gemeinsam mit Landrat Lothar Wölfle bei Rolls-Royce Power Systems in Friedrichshafen über die Transformation des Unternehmens zu einem Anbieter klimaneutraler, nachhaltiger Gesamtlösungen. Wasserstoff kommt dabei eine besondere Bedeutung zu: Hergestellt mit grüner Energie aus erneuerbaren Quellen, speichert er diese Energie, bis sie gebraucht wird. Bei Rolls-Royce Power Systems kommt er so zum Beispiel für den Betrieb von mtu-Brennstoffzellen-Energiesystemen oder für mtu-Wasserstoffmotoren zum Einsatz. Regierungspräsident Tappeser, dessen Behörde unter anderem für die notwendigen Zulassungsverfahren im Bereich Immissions- und Arbeitsschutz zuständig

Deutschland hat das dichteste Wasserstoffnetz: Jetzt soll es sich verdreifachen

Fast nirgendwo gibt es so viele Wasserstofftankstellen wie in Deutschland – und selbst hier reicht die Zahl der H2-Tankmöglichkeiten bei weitem noch nicht aus. Nun verspricht der deutsche Marktführer H2 Mobility, die Zahl seiner Wasserstofftankstellen bis 2030 zu verdreifachen. https://efahrer.chip.de/news/deutschland-hat-das-dichteste-wasserstoffnetz-jetzt-soll-es-sich-verdreifachen_107779

8.000% Wachstum "Bis 2031 sollen jährlich mehr als 100 GW Wasserstoff-Elektrolyseure produziert werden"

Der Sektor wird ein durchschnittliches jährliches Wachstum von 62,6% verzeichnen, wobei Europa führend ist, so der Bericht von Guidehouse Insights. Die jährliche Produktionskapazität wird von etwa 1,3 GW am Ende dieses Jahres auf 104,6 GW bis 2031 wachsen - ein Anstieg von fast 8.000%, mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate (CAGR) von 62,6%, sagt das US-amerikanische Unternehmen in seiner Studie Market Data: Electrolyzers. Während die Zahl von 104,6 GW weit über den 47 GW Elektrolyseuren liegt, die voraussichtlich jährlich (bis 2030) von der US-Investmentbank Jefferies hergestellt werden, liegt sie immer noch deutlich unter den 180 GW, die bis zum Ende des Jahrzehnts im Rahmen des Announced Pledges Scenario der Internationalen Energieagentur (IEA) in Betrieb sein sollen - und noch weiter hinter den 850 GW, von denen die IEA sagt, dass sie benötigt werden, um bis 2050 Netto-Null-Emissionen zu erreichen. ...... https://www.rechargenews.com/energy-transition/8-000-growth

VW entwickelt Wasserstoff-Durchbruch: „Mit einer Tankfüllung bis zu 2.000 km“

VW-Boss lästert über Wasserstoff-Auto – doch der Konzern treibt das Thema voran In Wirklichkeit scheint die VW-Chefetage den Sachverhalt etwas zu sehen: Mit dem sächsischen Unternehmen Kraftwerk Tubes GmbH hat der Konzern das Patent für eine spezielle Brennstoffzelle angemeldet, berichtet BusinessInsider. Zweifellos lässt sich Volkswagen also diesen Weg offen und treibt Wasserstofftechnologie entgegen öffentlicher „Nebelkerzen“ sehr wohl voran. Dabei ist Volkswagen nicht der erste Autokonzern, der sich mit Wasserstoff als Antriebsform auseinandersetzt: Bereits Mercedes, BMW und auch die asiatischen Hersteller Toyota und Hyundai haben die Brennstoffzelle als Steckenpferd auserkoren und serienreife Modelle entwickelt. Diese Autos sind in der Anschaffung jedoch bislang wesentlich teurer. Bei der nun von VW initiierten Technologie gibt es einen markanten Unterschied. ........ https://www.kreiszeitung.de/stories/km-vw-entwickelt-wasserstoff-durchbruch-mit-einer-tankfuellung-bis-zu-000-91

Grüner Wasserstoff kurz vor dem Durchbruch

Die Klimaschutzziele sowie der massive Preisanstieg fossiler Brennstoffe und die Notwendigkeit von Energiesicherheit geben der Energiewende Rückenwind. Grüner Wasserstoff ist ein Schlüsselelement auf dem Weg zur Dekarbonisierung von Industrie, Verkehr und Energieversorgung und steht kurz vor einem Marktdurchbruch. Die Aufgabe besteht darin, komplette Wertschöpfungsketten zu etablieren. Beim zweiten "Green Hydrogen Forum" im Rahmen von Europas größter Plattform der Energiewirtschaft The smarter E Europe dreht sich vom 11. bis 13. Mai 2022 in der Messe München alles um grünen Wasserstoff. Ausstellungstickets können ab sofort gebucht werden. "Die grüne Wasserstoffwirtschaft ist ein wesentlicher Bestandteil der Lösung für Europa, um die Mittel zu sichern, um sich in Zukunft viel unabhängiger und fossilfreier zu versorgen, insbesondere in Krisen und Kriegen", sagt Dr. Michael Spirig, CEO des European Electrolyser & Fuel Cell Forum (EFCF). "Jetzt gilt es, in all

Grüner Wasserstoff ist zum ersten Mal günstiger als Wasserstoff aus Erdgas

Eigentlich sollte grüner Wasserstoff aus erneuerbaren Energien erst in ein paar Jahren wettbewerbsfähig sein. Doch der Ukrainekrieg beschleunigt den Wandel deutlich. Düsseldorf Weil Wasserstoff aus erneuerbaren Energien mehr als doppelt so teuer war wie Wasserstoff aus fossilem Erdgas, haben Experten erst in fünf bis zehn Jahren mit einem Durchbruch für die Zukunftstechnologie gerechnet. Seit der Gaspreis auf ein neues Rekordniveau gestiegen ist, rechnet sich nachhaltiger Wasserstoff jetzt allerdings deutlich schneller als gedacht – und könnte den Hochlauf der Wasserstoffwirtschaft damit deutlich beschleunigen. „Der Wandel ist schon da. Überall da, wo die Produktion von grünem Strom günstig ist, zum Beispiel mit Wasserkraft in Skandinavien oder mit viel Wind und Sonne in Namibia, sind Power-to-X-Produkte wie grüner Ammoniak schon jetzt billiger als die fossile Alternative“, erklärt Wasserstoffexperte Michael Sterner von der TU Regensburg. .... https://www.handelsblatt.com/unternehme

Nel erhält Wasserstoff-Betankungsverträge in Kanada und Polen

Nel ASA gab am Freitag bekannt, dass seine Tochtergesellschaft Nel Hydrogen Fueling von der kanadischen Hydrogen Technology & Energy Corp. einen Auftrag in Höhe von 1,5 Millionen US-Dollar für ein Wasserstoff-Betankungsmodul zur Betankung emissionsfreier leichter und schwerer Nutzfahrzeuge in British Columbia, Kanada, erhalten hat. Nel Hydrogen Fueling hat auch eine Bestellung des polnischen Ingenieurbüros Biproraf für eine Wasserstofftankstelle erhalten. Das norwegische Wasserstoffunternehmen sagte, dass die Einheit sowohl für leichte als auch für schwere Nutzfahrzeuge und Gabelstapler in Polen verwendet wird. https://www.marketwatch.com/story/nel-gets-hydrogen-fueling-deals-in-canada-and-poland-271648801104